Chemnitz
  Nationalmannschaft     Hopping     Blog Journal     Besprechungen     Interviews     Bilder     Artikel     Gästebuch     Kontakt     Links     Impressung & Disclaimer  
Allgemein:
Startseite

Eintracht Braunschweig II : Chemnitzer FC (2:2)

26. Spieltag - Regionalliga Nord - Saison 2010/2011
Städtisches Stadion, Braunschweig
Zuschauer: 485 (davon ca. 250 aus Chemnitz)


„Ihr Scheiß Ossis! Holt euch euer Begrüßungsgeld ab und verpisst euch wieder!“ Sie schrie es laut, sie schrie es schief, sie war saufett und hässlich wie die Nacht. Der Stolz der Braunschweiger Haupttribüne. Das war sogar der heimischen Pöbelfraktion ein paar Sitzreihen höher zu peinlich. Und die Spinner gaben 90 Minuten lang wirklich ihr Bestes. Zwar spielte deren Erste um wichtige Aufstiegspunkte in Koblenz, aber wahrscheinlich sind die Rotzer so gehirnamputiert, das sie in der eigene Fanszene nicht gern gesehen sind. Vielleicht war auch das uns unterstellte Hartz4 noch nicht auf dem Konto. Oder Mutti hat sie einfach nicht fahren lassen…
Derweil lieferte der Club eines der schlechtesten Saisonspiele überhaupt ab. Der Chemnitzer Führungstreffer wurde wegen angeblicher Abseitsposition nicht gegeben…wer weiß wie es bei diesem Tor in der bereits 6. Minute sonst gelaufen wäre. Es ging jedenfalls mit einem 0:1 Rückstand in die Pause, nachdem die BTSV Amateure einen wohl berechtigten Elfmeter in der 33. Minute verwandeln konnten. Ruhig Blut! Es gibt ja noch eine zweite Hälfte! Genau…aber in der spielte nur Braunschweig! Ich dachte ich seh nicht richtig. Fast zwangsläufig das 2:0 für die Hausherren. Ach du meine Fresse…wir verlieren gegen einen Abstiegskandidaten. Und es wurde ja auch nicht besser…im Gegenteil! Freunde, ungelogen…die sind drei oder vier Mal alleine in Überzahl auf das Tor zu gerannt. Zum Glück waren die zu blöde, aber über ein 0:4 hätte sich zu diesem Zeitpunkt keiner beschweren können. Man, hatten wir uns satt! Dann mal ein Schuss von Garbuschewski…Pfosten…Abpraller…und Anschluß durch Romas Dressler. Na nu aber noch mal! Offener Schlagabtausch. Pavel Dobry, frei vorm Tor…Kopfball…direkt in die Arme des Keepers. Zum Mäuse melken! Die Zeit rannte und rannte, aber auch die ausgepumpten Clubakteure….doch das Spiel ist quasi vorbei. Nochmal Wilke auf Garbuschewski…Direktabnahme…und das Ding geht tatsächlich rein. Jetzt zog es allen den Stecker! Am Ende meines Torjubels wurde mir es doch glatt schwindelig. Der Ausgleich, der Ausgleich in letzter Sekunde. Ich konnte nicht mehr! Nach so einer Vorstellung noch ein Punkt! Rattenscharf! Das schreite nach Bier! Worüber sich auch meine leicht gereizten Stimmbänder freuten. Medizinischer Notfall sozusagen! :-)