Chemnitz
  Nationalmannschaft     Hopping     Blog Journal     Besprechungen     Interviews     Bilder     Artikel     Gästebuch     Kontakt     Links     Impressung & Disclaimer  
Allgemein:
Startseite

Chemnitzer FC : VfB Stuttgart (1:3 n.V.)

2. Runde - DFB-Pokal - Saison 2010/2011
Fischerwiese, Chemnitz
Zuschauer: 17.145 (davon ca. 700 im Gästeblock)

Mittwoch, der 27.10.2010 gegen ca. 14Uhr. Mein Handy verkündet einen SMS Eingang. Kumpel fragt: „Und, schon aufgeregt?“ und ich kann nur antworten „Ehrlich gesagt nicht“. Sicherlich war es eines der größten Spiele des Vereins seit Jahren. DFB Pokal gegen einen Erstligisten, der sich immerhin vor 3 Jahren Deutscher Meister nennen durfte. Eine volle Hütte. Auch ich hatte mir meine Karte gleich am ersten Tag des Vorverkaufs geholt. Aber irgendwie…ich weiß auch nicht. Und auch im Nachhinein fehlt gar der Antrieb für einen ganzen Artikel. Deswegen diesmal alles in Stichpunkt Form:

Positiv:
-
Stadion, bis auf den Gästeblock (Stuttgart nutze ihr Kartenkontingent nicht aus), ausverkauft
-Gutes Geld für den Verein
-Wieder eine gelungene Choreographie in der Südkurve
-Eine Spitzenleistung der Mannschaft, die Stuttgart alles abverlangte und die sich erst in der zweiten Halbzeit der Verlängerung geschlagen geben musste (und nach der 95. Minute sogar nur noch in Unterzahl)
-Bei der Zuschauerzahl ein gigantischer Jubel beim Führungstreffer (siehe Video mit Dank an FCKCFC1979!!!)

Negativ:
-
Fanclub Fahnen Verbot von Sky, Verein und Polizei
-Die ganzen, was auch immer (jedenfalls keine CFC Fans). Bester Spruch: „Spielen die immer hier oder sonst im Sportforum?“ Dazu noch Haufen Spinner mit Stuttgart Schals in Chemnitzer Blöcken
-Man stand zu dicht gedrängt. Rauchen wurde fast schon zu einer akrobatischen Übung für Arm und Hände. Und um einen herum Leute die man noch nie gesehen hatte

Außerdem:
-
etliche Busse mit Stuttgarter Problempotential spuckten ihre Besatzungen am Schlossteich aus. Diese machten gleich mit Feuerwerk auf sich aufmerksam und riefen damit die Polizei auf den Plan. Diese gab sich relativ undiplomatisch und nahm 140 Stuttgarter in Gewahrsam. -Wenn man gewisse Absichten hat…steigt man dann entfernt von Innenstadt und Stadion aus und schlägt so öffentlich und offensichtlich auf die Welle? Die Rechnung eigentlich recht einfach, oder?
-Auf Chemnitzer Seite Altgediente C-Leute präsent…nach dem Spiel blieb aber alles ruhig

Fazit:
-
Im Endeffekt kann man doch von einem schönen Fußballabend sprechen.
-Toller Pokal Fight mit Führung und toll spielender Mannschaft.
-Den Klassenunterschied nahezu verschwinden lassen!
-Einen Bundesliga Verein in die Verlängerung gezwungen.
-Viele, inklusive mir, sahen das erste Mal eine ausverkaufte Fischerwiese.
-Definitiv eine Erfahrung wert und was für die Enkel zum erzählen