Chemnitz
  Nationalmannschaft     Hopping     Blog Journal     Besprechungen     Interviews     Bilder     Artikel     Gästebuch     Kontakt     Links     Impressung & Disclaimer  
Allgemein:
Startseite

FC Concordia Schneeberg : Chemnitzer FC II (1:6)

Bezirkspokalfinale 2009
Gottlieb-Heinrich-Dietz-Stadion, Schneeberg
Zuschauer: um die 300 (davon ca. 50 aus Chemnitz)


Waren wir eigentlich die Einzigen die mit öffentlichem Transport angereist waren? Die Tatsache das Schneeberg keinen Bahnhof hat ließ uns nämlich ziemlich kalt. Nicht wie die schwuppigen Autofahrer! Haha! Nein, Spaß beiseite….obwohl wir diesen freilich hatten!
Mit City Bahn und Bus schlugen wir gegen 13Uhr in Aue auf. Immerhin das Loch des Erzrivalen…doch der Umstand das im 5km entfernten Schneeberg die glorreiche Zweite des noch viel glorreicheren FCK spielt regte scheinbar in der verbotenen Stadt niemand auf…keine Schachter zu sehen. Naja! Den ersten Bus zum Endziel verpassten wie jedenfalls…da zwei unserer Stadtsoldaten unbedingt den 10 Minuten Aufenthalt zum Bier holen nutzen mussten und natürlich länger wie ne Viertel Stunde brauchten. Und nun? Früher gabs ja am Busplatz in A** das „Picknick“, jetzt ein „Subway“, vor paar Jahren noch ein Assi Anlauf vom Feinsten. Den Plan es wieder für kurze Zeit dazu zu machen legten wir aber beiseite. Also per Taxi ans Gottlieb-Heinrich-Dietz-Stadion. Die übrigens Platzeinweiser haben die dem „Picknick“ so manche Träne nachweinen werden. Wir waren jedenfalls die ersten Zuschauer an diesen Sonnabend Nachmittag. Die Zeit bis zum Anpfiff wurde natürlich mit topseriösen Auftreten, niveauvollen Trinkverhalten und besten Benehmen verbracht….wir immer halt!
Zum eigentlichen Grund unseres Besuches gibt es ausschließlich positives zu berichten. Eine 3:0 Führung des CFC zur Pause spricht Bände. Schneeberg total chancenlos. Viele Club Fans schauten das Spiel auch ganz entspannt von der erhöhten Stadionkneipe an und sahen in Halbzeit Zwei nochmals drei Treffer für Himmelblau. Endstand 6:1. Alles richtig gemacht! Und natürlich auch für den Sachsenpokal qualifiziert!
Die Schlacht vor dem Stadion geriet derweil nicht außer Kontrolle, da die mittlerweile anwesende Polizei den schimpfenden Gebirgskindergarten einfach heimschickte. „Heim“ war dann auch unser Stichwort, da abends noch ne feine Feier anstand. Der Rückweg trotz Lautstärke und reichlich Umdrehungen doch eher unspektakulär.
Fazit: Auch wenn wir fast nie bei der Zweiten sind…..eine herrliche Auswärtsfahrt der alten Schule mit kleiner Gruppe und jeder Menge Spaß. Beste Grüße an die restlichen 6 Kandidaten und an meine Oma für die Schnitten!