Chemnitz
  Nationalmannschaft     Hopping     Blog Journal     Besprechungen     Interviews     Bilder     Artikel     Gästebuch     Kontakt     Links     Impressung & Disclaimer  
Allgemein:
Startseite

Hannover 96 II : Chemnitzer FC (1:1)

23. Spieltag - Regionalliga Nord - Saison 2008/2009
AWD Arena, Hannover
Zuschauer: 441 (davon ca. 150 aus Chemnitz)

Endlich mal wieder ein Freitagsspiel und dann noch Auswärts! Fassen wir also einen langen Tag kurz zusammen, oder versuchen es zumindest! Gegen 13 Uhr starteten wir aus heimischen Gefilden gen Norden. Zwar besaß unser Gefährt keinen CD Player, aber dank der Fingerfertigkeit von Person „M“ am Senderrädchen hatte man immer einen Hit im Ohr….Bier, Mocca Edel, Misch Masch Mischung und schönes Wetter taten ihr Übriges zum angenehmen Launelevel. Den Autofahrertreffpunkt vor Hannover erreichten wir dank der aggressiven Fahrweise unseres Piloten mit als Erste. Bis alle zusammen waren vertrieb man sich die Zeit mit den gekauften Schundheftchen der Marke „Über 40“, dem Anreisen unseres vierten Kastens, einer gesellschaftlich – moralischen Diskussion wer inwiefern Frauen richtig behandelt hat, oder man verliert eben wie Person „T“ seinen Geldbeutel….jeder gestaltet seine Freizeit halt anders. Nach großem Gruppenfoto ging`s in Kolonne rein nach Hannoi. Die Parkplatzsuche führte unseren Bus sogar vor den Haupteingang…wo allerdings nix von Hannover und deren angeblicher Ankündigung zu sehen war.
Noch ne halbe Stunde bis Anpfiff und endlich fand man ne Lücke in Stadionnähe. Doch kaum ausgestiegen wurden wir von der Abteilung „Ungewollte Bürgernähe“ umstellt und zur Personalienüberprüfung gebeten. Der Grund: angeblich wäre von einem Chemnitzer Bus Gewalt in der Innenstadt ausgegangen und man müsse nun überprüfen ob es sich dabei um uns handelt! Ganz fein! Man würde auf einen Zeugen warten. Allerdings waren diverse angebliche Zeugen, geschweige denn Geschädigte unauffindbar und damit durften wir nach über einer Stunde Bewachung und sehr „aussagekräftigen“ Beamten zum Spiel. Der Fanprojekt Bus, samt Sozialarbeitern, durfte übrigens die selbe Prozedur über sich ergehen lassen. Zwar kam man nun kostenlos ins Stadion, was allerdings nur ein schwacher Trost war.
Die AWD Arena riesig, das von uns bevorzugte Getränk teuer und nur bedingt genießbar aber dafür um die 150 Chemnitzer die gepflegt für Stimmung sorgten. Insgesamt waren es um die 400 Zuschauer die sich natürlich restlos verloren. Ebenfalls „weltklasse“ das ich 400 km zu nem Auswärtsspiel fahr und kein einziges Tor seh. Beim 1:0 für 96 erklärte ich der Bedienung wie unverschämt der finanzielle Aufwand für ihr angebotenes Bier sei und beim Ausgleich beförderte ich selbiges grad in die niedersächsische Kanalisation.
Der Club hatte in der ersten Halbzeit seine beste Phase, ließ allerdings wieder mal dicke Chancen aus. Kurz nach dem Wiederanpfiff dann die Führung für die Gastgeber nach einem Freistoß. Doch Chemnitz schraubte sich zurück ins Spiel und Kelle ballerte aus ca. 16m zum Ausgleich ein. Nach dem Spiel war ich mit dem Auswärtszähler gar zufrieden, aber nach dem MDR Bericht am Sonnabend dann die Meinungsänderung das es wohl eher zwei verschenkte Punkte waren.
Vorm Stadion dann erneut weit und breit kein Eingeborener, dafür aber schicke Polizeipferde dessen Reiterinnen und Reiter auf dem Parkplatz noch demonstrierten wie gut sie in abreisende Fußballfans trampeln können. Wir rollten jedoch ohne besondere Vorkommnisse ab nach Sachsen und gaben alles damit nur Leergut daheim den PKW verlässt. Gegen halb drei hatte unsere Stammkneipe dann leider zu und wir begaben uns in unsere privaten Nobelherbergen.
Lustige Auswärtsfahrt und ein RIESEN DANK an Person „L“ fürs fahren! Ich ende mit dem Insider „Fliecher, Bagger, Brandenburg“!!!